Dienstag, 2. April 2013

Negativtechnik - einmal anders

Zunächst eine Info für meine Kunden. Leider haben wohl ziemlich viele SU Demos zum Sale-a-Bration-Ende noch bestellt. Ein Teil der Ware ist da, ein Teil hängt leider noch in Frankfurt.

Ostern war ziemlich viel los, aber wir haben die Tage sehr genossen. Am Ostersonntag waren wir selbst eingeladen und am Ostermontag hatten wir lieben Besuch im Hause.
Ich mag ja solche Tage, wo man eine Sache plant und am Ende was anderes heraus kommt und alle sich wohl fühlen und zufrieden sind :-)

Am Mittwoch hat mein Schatz Geburtstag, zusätzlich wird die Patentante Silvia zum Kind aufpassen gebraucht. Gut, dass ich heute schon ein paar Kuchen vorbereitet habe. Leider lag ich dann den Nachmittag ziemlich angeschlagen auf dem Sofa ... naja.

Meine Swaps für Frankfurt sind zu 90 % fertig. Es fehlt lediglich noch irgendwie irgendwo ein Hinweis auf "mich". Das werde ich dann wohl am Donnerstag machen um sie dann zu verpacken und nach Frankfurt zu schicken. Ich möchte die nicht im Zug mitnehmen.

So und hier nun was kreatives.

Auch hier habe ich mich an die Negativtechnik gewagt. 
Wenn man das Prinzip einmal verstanden hat, gibt es unendlich viele Möglichkeiten es umzusetzen.

Hier bei der Karte fällt mir gerade auf, das mir was fehlt. Ich denke ich werde noch Grüße auf einem Tag oder einer Stanze drüber legen.

Mal sehen.

 


Herzliche Grüße
*Silvia*


Kommentare:

  1. hallo silvia
    zuerst einmal einen ganz lieben geburtstagsgruss
    an deinen mann auch ich liebe die negativtechnik
    es macht total viel spass jetzt wünsche ich euch noch einen schönen rest tag ganz liebe grüsse christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane, lieben Dank für Deinen Gruss. Mahmut hat sich gefreut. Herzliche Grüße Silvia

      Löschen