Samstag, 7. Januar 2012

Kreativer Platz

Was ich ja immer spannend finde, wie sehen die kreativen Arbeitsplätze aus? Wo wird gewerkelt? Eigener Raum, nur eine Ecke neben dem Sofa, Dachboden, Keller?
Also ich hab immer aus Kisten gelebt, musste immer alles ein- und ausräumen, was mich dann echt angenervt hat.
Irgendwann kam dann die Idee den ungenutzten Partyraum (wer feiert schon Partys *g*) zu nutzen.
Hier ein Bild aus den Anfängen ...


ist noch gar nicht so lange her ... aber er sieht heute schon anders aus.  Zwischenzeitlich wurde die Tischplatte ausgetauscht, die war zu klein. Irgendwie fällt einem immer wieder etwas ein um es zu optimieren.

Heute war "Herr Traumfabrik" mit mir zu Toom und hat Holz für ein Regal gekauft. Darin kann ich dann bald nochmehr kreatives Zeug aufbewahren. Ich mach dann mal Fotos.
Aber heute ist nur noch Wärmekissen auf Sofa angesagt.

Euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße
*Silvia*

Kommentare:

  1. Der Arbeitsplatz ist sehr wichtig ! Meine Frau näht in Ihrer Freizeit. Ich habe Ihr den Arbeitstisch folgendermaßen verbessert: Ein Regalboden aus dem Baumarkt besorgt ( ungefähr 1/6 grösse von der Tischplatte). Dieser Regalboden wurde dann mit 4 Möbelfüßen versehen ( Praktisch ein Minitisch mit kurzen Tischbeinen welcher auf dem Arbeitstisch steht ). Diese Möbelfüße gibt es in unterschiedlichen Längen.

    Dadurch kann man die Arbeitsfläche vergrößern !

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Dieter,
      hört sich gut an. Mein Mann hat das mit Tisch oben jetzt so gemacht, dass er auch Regelbögen gekauft hat und die quer über die Platte geschraubt hat. Ich glaube es waren vier Böden in der Länge. Der Tisch hat damit fast eine doppelte Breite.
      Weil den Tisch ansich wollte ich weggeben. Der hat Geschichte :-)

      LG
      Silvia

      Löschen
  2. Hi Silvi,

    du solltest mal ein Foto zeigen, mit geöffneten Schranktüren ;-)
    Das System da drin finde ich viel beeindruckender ;-)

    Liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen