Dienstag, 13. Mai 2014

Meine Freundin Conni in Lebensgröße

Im März feierte mein Patenkind Lisbeth ihren 4. Geburtstag. Und was mögen kleine (große) Vierjährige? Lillifee, Filly-Pferde und CONNI. Es geht von morgens bis abends. Conni hier, Conni da und was Conni alles kann.
Nee jetzt mal im  ernst, den Kindern wird da vorgegaukelt, dieses süsse blonde Kind mit roter Schleife im Haar kann wirklich alles: Conni tanzt, Conni lernt reiten und schwimmen gleich hinterher. Conni zeltet und fliegt in den Urlaub, Conni kommt in den Kindergarten, gleich anschließend in die Schule. Ja und tatsächlich, Conni verliebt sich auch noch. Netterweise liegen irgendwo Zeitsprünge zwischen all den Geschichten … aber das interessiert keine Vierjährige. 

 

Lisbeth hatte zum Geburtstag genau einen Wunsch! Ein Kindergartenfreundebuch (ja sowas gibt es) von … ja Conni. Mit diesem Buch konnte ich zum Geburtstag jedoch nicht punkten, da es der Oma vorbehalten war.

Also musste eine andere Idee her…. Idee …. Verworfen … neue Idee … schon besser … Feintuning … Perfekt.
Lisbeth bekommt ihre eigene Conni!

 

Kann ja nicht so schwer sein. Es musste nur ein Körper geschaffen werden, der mit Kleidung versorgt wird, die Lisbeth weitertragen kann. TShirt wurde bei Ebay gefunden, eine tolle Jeans-Jogginghose reduziert bei H&M, rote Schleife aus dem Bänderfundus bei mir … ja und da waren da ja noch die gestreiften Socken …
Mit meiner Freundin Heike machte ich mich nach einem gemütlichen Frühstück also auf dem Weg um „mal eben“ gestreifte (rot/weiss oder weiss/rot) Socken zu kaufen. Toller Plan. Wir waren wirklich ÜBERALL. Es gab nichts gestreiftes. Doof aber auch, zwei Wochen vorher war Karneval und die Regale vermutlich voll von Pippi Langstrumpf Socken, aber so war nichts zu finden. Verzweifelung … Conni ohne gestreifte Socken? Mit nackten Füßen?
Nee, nicht wirklich.


Also neue Idee: Weisse Socken und die werden angemalt!
Dank der Hilfe von Daniela von Kunst und Kreativ wurde die richtige Farbe gekauft und der Plan umgesetzt. Ich hatte mal direkt zwei paar weisse Socken gekauft, falls mal was schief geht. Ging aber nicht. Alles gut!

Und hier das Ergebnis.
 

 

Was soll ich sagen? Lisbeth war natürlich zuerst mal „erschrocken“ und hatte ein wenig Respekt vor ihrer neuen Freundin Conni. Aber dann war die Begeisterung groß und schon einen Tag später war Conni ein großer Haufen SU-Packpapier und Lisbeth zur Conni verwandelt. TShirt, Hose und Socken *yeah* passten ausgezeichnet.

 

Ich liebe so Mottogeschenke!
Vielleicht noch ein Erlebnis. Liest eigentlich noch jemand?
Als ich Conni zu Hause bei uns im Wohnzimmer so bastelte … SU-Packpapier sei dank … und sie dann halbwegs Form hatte, versuchte ich zunächst die Variante mit einem Luftballon als Kopf und klebte einfach ein Conni-Gesicht darauf und drapierte das Ganze dann auf dem Sideboard … bis Gina aus der Schule kam und sich so wahnsinnig erschrocken hatte.  Genial. 


 
Ich bin mit der Conni dann auch noch im fertigen Zustand zu Kunst & Kreativ und habe Conni dort vorgestellt. Witzigerweise waren dort gerade zwei Schulkameradinnen von Gina. Das war ebenfalls recht amüsant. Naja läuft ja nicht jeder mit einer Puppe rum, die Lebensgröße einer Vierjährigen hat.


So, nun hoffe ich mal, dass L. sich zum 5. Geburtstag keinen Dinosaurier oder sowas wünscht …

 


Herzliche Grüße
*Silvia*

Kommentare:

  1. Hey Silvia!
    Ja, ich habe Deinen Bericht bis zum Ende gelesen ;-)
    Das ist ja echt klasse geworden! Da hätte sich meine Tochter in dem Alter auch sehr gefreut!!!
    Ich drücke die Daumen für`s nächste Jahr!! ;-)
    Liebe Grüße
    Nurit

    AntwortenLöschen
  2. Also ich fände die Umsetzung eines Dinosauriers ehrlich gesagt sehr spannend :)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin auch schon auf den Dino gespannt :-)

    AntwortenLöschen